Aktuelles

16.06.2017, 08:00 Uhr

Der Wunsch nach Freiheit hat triumphiert

CDU Deutschlands gedenkt der mutigen Frauen und Männer, die am 17. Juni 1953 auf die Straßen gegangen sind

16.06.2017 Pressemitteilung 026/17

Anlässlich des Jahrestages des Volksaufstandes in der DDR am 17. Juni 1953 erklärt der Generalsekretär der CDU Deutschlands, Dr. Peter Tauber:

Die CDU Deutschlands gedenkt der mutigen Frauen und Männer, die am 17. Juni 1953 auf die Straßen gegangen sind, um unter Einsatz ihres Lebens und ihrer Freiheit für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit einzutreten. Ihr Opfer muss uns allen, die wir heute in Deutschland in Frieden und Freiheit leben können, Mahnung sein, diese hohen Güter gegen alle Anfeindungen von rechts und links zu verteidigen.

Wir grenzen uns klar von denjenigen ab, die das Unrecht von damals noch immer relativieren und damit die Opfer verhöhnen. Dass die Linkspartei auch in diesem Jahr am 17. Juni, dem Tag des Gedenkens, wieder zu einer Festveranstaltung einlädt, ist ein neuerlicher Schlag ins Gesicht aller Opfer des DDR-Unrechtsregimes. Für uns ist ganz klar: Eine Partei, die sich noch immer in der Tradition der SED sieht, hat in einer Regierung nichts verloren.

Mit Gewalt und Unterdrückung hat sich die DDR-Führung 1953 durchgesetzt, aber am Ende hat der Wunsch nach Freiheit triumphiert. Mauer und Stacheldraht wurden überwunden – darauf können wir gemeinsam stolz sein. Den Frauen und Männern, die vor 64 Jahren für diese Freiheit gekämpft haben, gebühren unser Dank und unser Respekt.

Foto: Tobias Koch