Aktuelles

05.09.2016, 12:19 Uhr

Christoph Ploß, stellv. Landesvorsitzender und Koordinator für das Bundestagswahlprogramm: „Hamburg soll auch zukünftig die Medienhauptstadt Deutschlands sein.

Hamburger Impulse für das Bundestagswahlprogramm der CDU Deutschlands

Christoph Ploß, stellv. Landesvorsitzender und Koordinator für das Bundestagswahlprogramm: „Hamburg soll auch zukünftig die Medienhauptstadt Deutschlands sein. Wir wollen neue Werbeverbote verhindern und die Medienvielfalt fördern. Für Auszubildende und Studenten fordern wir einen ermäßigten Rundfunkbeitrag von fünf Euro monatlich. Außerdem setzen wir uns für die Verbreitung von Digitalradio ein, um mehr Radiovielfalt zu ermöglichen. Daneben ist für uns das Thema schadstofffreier öffentlicher Nahverkehr wichtig. Dies wird in einem Ballungszentrum wie Hamburg zukunftsweisend sein.“

Wirtschaft stärken, Mittelschicht entlasten, Medienstandort Hamburg sichern sowie maritime Forschung und Schifffahrt fördern – das sind die wesentlichen Impulse, die die CDU Hamburg in das Bundestagswahlprogramm der CDU Deutschlands einbringen wird. Dazu hat der Landesvorstand in der letzten Woche die Eckpunkte beschlossen und der Presse vorgestellt.

Dr. Roland Heintze: „Mit konkreten Vorschlägen wie der Abschaffung des Soli zur Entlastung der Mittelschicht und der steuerlichen Absetzbarkeit von Ausgaben für Forschung und Entwicklung zur Stärkung des Forschungsstandortes werden wir bundesweit Akzente setzen. Mir ist es wichtig, dass Hamburg auf Bundesebene die Rolle spielt, die es als wichtige Hafenstadt und Jobmotor für die ganze norddeutsche Region verdient. Dafür setze ich mich als Landesvorsitzender ein.“

Rüdiger Kruse MdB, Vorsitzender der Hamburger Landesgruppe im Deutschen Bundestag: „Für Hamburg spielt insbesondere die maritime Forschung eine große Rollen. Daher möchten wir ein „Deutsches Maritimes Zentrum“ in Hamburg gründen, das eine bessere Koordinierung von Forschung, Entwicklung und Innovationen der maritimen Wirtschaft ermöglicht. Um den Klima- und Umweltschutz in der Schifffahrt voranzutreiben, setzen wir stärker auf Flüssiggas (LNG) als Treibstoff für Schiffe. Dafür brauchen wir einheitliche Standards in allen deutschen Häfen und müssen dringend eine leistungsfähige Infrastruktur aufbauen.“




Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...
Alle verwandten Meldungen
X
... zur Übersicht