Aktuelles

30.03.2016, 19:35 Uhr

Rot-Grün sonnt sich im Erfolg der Unternehmen und verschläft die Zukunft

Dr. Jens Wolf fordert politische Weichenstellung

Ende März sind die Zahlen zum Hamburger Wirtschaftswachstum bekannt gegeben worden. Dazu erklärt Dr. Jens Wolf, wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-Bürgerschaftsfraktion: „Die Wirtschaft der Stadt ist nicht wegen, sondern trotz der rot-grünen Wirtschaftspolitik gewachsen. Die gesamte maritime Wirtschaft der Stadt befindet sich in einer der größten Krisen ihrer Geschichte"

Wolf weiter: "Internationale Warenverkehre laufen zunehmend am Hamburger Hafen vorbei. Bei den Zukunfts-Technologien hat der Senat keine konkreten Ideen, wie Hamburg in der bereits angelaufenen nächsten industriellen Revolution wettbewerbsfähig bleiben kann. Deshalb ist das Eigenlob von SPD und Grünen angesichts der Zahlen zum Hamburger Wirtschaftswachstum vollkommen fehl am Platz. Die Wirtschaft der Stadt ist nicht wegen, sondern trotz der rot-grünen Wirtschaftspolitik gewachsen. Es fehlt eine strategische Innovationspolitik, die für Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistungen in unserer Stadt die Rahmenbedingungen für den Weg in Digitalisierung und Internationalisierung schafft. Wenn wir nichts tun, findet die Wertschöpfung woanders statt. Dann werden die aktuellen Wachstumsraten bald Vergangenheit sein. Rot-Grün sollte sich nicht im Erfolg der Hamburger Unternehmen sonnen, sondern endlich die politischen Weichen für eine dauerhafte wirtschaftliche Prosperität unserer Stadt stellen."



Diese Meldungen könnten Sie ebenfalls interessieren...